Natürliches Gerben als traditionelle Handwerkskunst

An einem verlängerten Wochenende wollen wir zusammen mit Euch aus den Häuten heimischer Wildarten wie Reh, Dam- oder Rotwild Wildleder herstellen. Dabei greifen wir alte Methoden auf, die schon vor vielen hundert Jahren genutzt wurden. Die Ureinwohner Amerikas beispielsweise nutzten Rohhäute oder weiche Leder, um Behälter, Kleidung, Trommeln, Schuhe und vieles mehr herzustellen.

 

DSCN6563

 

Was erwartet Euch?

Zuerst werden wir die Haut von Resten Fleisch und Fett befreien, um im nächsten Schritt eine natürliche Fettsubstanz in die Haut einzuarbeiten. Der nächste Schritt verändert die Haut zu weichem Leder. Um es haltbar zu machen, räuchern wir das Wildleder zum Abschluss. Unser Wochenende ist so angelegt, dass Jede/r zum Schluss feines, weich gegerbtes Wildleder mit nach Hause nehmen kann.

 

 

 

 

Weitere Infos

Ihr braucht wetterfeste Kleidung sowie ein Zelt. Unser Bioessen werden wir gemeinsam am Feuer zubereiten.

 Wir begleiten Euch
Alexander

 

 

 

 

 

 

Alexander Schwarze

Termine 2017

23. – 25. März (3 Tage) nahe Greifswald/Wolgast



Ausgleich

Es gibt keine feste Kursgebühr, sondern ihr entscheidet am Ende der Woche, wieviel Euch der Kurs und die Erfahrungen, die ihr in diesen Tagen gemacht habt, wert sind. Als Orientierung dienen 70 Euro pro Kurstag.

Warum keine feste Kursgebühr?

Weil wir niemanden aus finanziellen Gründen von einem Kurs ausschließen möchten. Wir wünschen uns einen Ausgleich mit Vertrauen und Ehrlichkeit. Wir vertrauen darauf, dass ihr das gebt, was ihr könnt und wollt, und ihr gebt das auch – d.h. nicht weniger, aber auch nicht mehr.

 

Hier klicken zum Anmelden

DSCN8440

DSCN9044